Verfasst von: Thea | 26. Februar 2011

Kraftlos

Aber heute ausnahmsweise Mal nicht psychisch sondern rein physisch :D.

Der Tag fing mit einem Tag der offenen Tür meiner Schule an.  Ich war im Bereich meines besten Fachs (Haha) Englisch unterwegs. Da ich auf der Valckenburgschule bin, spielten wir „Who wants to be a Valckinaire“ und nich WWM.

Beispielfragen (ohne Google, gell ;)):

64000 Points: Which US President was born under the name „Leslie King jr!?

A: John F Kennedy

B: Gerald Ford

C: Abraham Lincoln

D: Richard Nixon

32000 Points: Who of the following was _never_ the „Times“ „Man of the year“?

A: Adolf Hitler

B: Albert Einstein

C: G.I. Joe

D: Martin Luther King jr

 

Na, hättet ihrs gewusst? Ich hab in den letzten 2-3 Wochen irgendwelche Artikel in Zeitungen gelesen, weswegen ich (Showmaster) auf die Fragen gekommen bin.

 

Als ich gerade zu meinem Schließfach nach der Beendigung meiner Schicht gehen wollte, bin ich am „Kletterprojekt“ vorbeigekommen: Dort konnte sich jederman aus ca. 8m Höhe in die Aula hinablassen lassen. Dort herrschte Personalmangel, weswegen ich kurzerhand eingesprungen bin.

Dann hatte ich es schon eilig, bis 15.00 Uhr musste ich zur Klinik gelaufen sein, dort mein Fahrrad geholt haben und daraufhin zum Messegelände gefahren sein. m 5 vor 3 war ich da: Preisverleihung von Jugend forscht im Regionalwettbewerb. Da ich solange krank war und außerdem beim Tag der offenen Tür miteholfen habe, konnte ich gestern / heute leider nicht mit präsentieren. Naja, wir sind sowieso im Fachbereich Chemie nur zweite geworden ( Freigabe von Natriumchromoglycinsäure als Arzneimittel im Kaugummi). Damit haben wir 60€, Schwimmbadgutscheine, Bücher, Aluflaschen und Gummibärchen ein Praktikum in einem chemischen Unternehmen gewonnen. Außerdem hat ein international arbeitendes Pharmaunternehmen (welches wirklich jeder kennt) Interesse an einer Mitarbeit geäußert. Die Preisverleihung mit aufräumen dauerte 2h, weswegen ich mich dann um 17:00 aufs Fahrrad schwang und eine gute Stunde mit dem Fahrrad nach Hause geradelt. Da ich den Tag über kaum was getrunken und gegessen hatte, war ich am Ende der Strecke nicht außer Atem, ich hatte einfach keine Kraft mehr (es ging Zeitweise über sehr matschige Feldwege (Schuhe und Hose seehr dreckig). Aber Zuhause gabs dann erstmal nen Hackbraten :DD.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: