Verfasst von: Thea | 28. März 2010

Goldrichtig

In den letzten Tagen ist extrem aufgefallen, was es bedeutet eine Biotechnologische Richtung einzuschlagen.

Es gibt welche, die es nicht packen, das Abitur zu machen. Einige merken es, viele jedoch nicht. Da gibt es welche, die ihren Realschulabschluss mit 1,x gemacht haben, jetzt auf 3,x stehen. Denen ist jetzt alles egal. Sie suchen sich eine neue Schule, einen Ausbildungsplatz.

Auch gibt es welche, die nur einen Werkrealschulabschluss haben und nicht merken, dass es vielleicht eine geeignetere weitere Laufbahn gibt, die nicht gerade ein berufliches Gymnasium biotechnologischer Richtung sind.

Natürlich gibt es auch welche, die auf der Realschule gerade so den erforderlichen Notenschnitt erreicht haben, jetzt aber ihre Chance erkennen und mit allen Mitteln versuchen, zu lernen. Es werden Mitschüler gefragt, Bücher gekauft und sich einfach angestrengt.

Andererseits haben wir auch Schüler, die schon immer viel gelernt haben, jetzt aber schon mürbe sind, die aber ihr Ziel vor Augen haben und viel dafür tun.

Dann gibt es noch eine kleine Gruppe, die einfach Stockfaul ist und trotzdem gute Noten schreibt, allein dadurch, dass sie merken, dass die Biotechnologie und Chemie ihr Spezialgebiete sind, die bloß im Unterricht aufpassen, nur wenig bis gar nichts wiederholen müssen. Die sich freuen, wenn sie Mitschülern helfen können, sei es eine Empfehlung von Fachlektüre, ein mehrfaches Erklären des Stoffes oder ein Helfen bei den Hausaufgaben.

Zu meinem Glück kann ich mich zur letzten Gruppe zählen. Durch die Resonanz der Mitschüler, Lehrer und Noten habe ich bemerkt, wie richtig es war, von einem allgemein bildenden Gymnasium auf ein Berufliches zu wechseln. Es macht mir einfach Spaß zur Schule zu gehen, zu versuchen anderen etwas beizubringen, denn dabei lernt man selbst wohl am meisten und man kann sehen, wie auch ihre Leistungen sich verbessern.

Advertisements

Responses

  1. sorry wenn ich frag, bist du in Baden-Württemberg in der Schule? Kenn sonst die beruflichen Gymis nicht…. und mir fällt grad nicht ein, wo du wohnst*g

    • Ich wohn in Bayern, gehe aber in BaWü in die Schule…

      • Oho, ein Grenzfall sozusagen… 😉

        • So könnte man das auch ausdrücken, bin ich doch in Berlin aufgewachsen 😛

  2. Ich warte noch auf deine Antwort wg. Donnerstag; muss nämlich so langsam mal meine Fahrkarte buchen…

    • Sie haben Post 😀

  3. dein dritter absatz,…..
    aber wo du recht hast hast du recht


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: