Verfasst von: Thea | 6. September 2009

Wieder da…

… von der Fränkischen Schweiz. Entgegen der Vorhersagen hatten wir ein (fast) regenfreies Wochenende. Das bisschen Regen hat uns wenig gestört, wir sind trotzdem fleißig geklettert. Die Nächte waren kurz, in der ersten Nacht haben wir uns gegen halb eins in unsere Lager begeben, am Samstag war es immerhin schon 22 Uhr. Aber am Samstag hatten wir direkt neben einem Fels geschlafen, so dass wir am Sonntagmorgen erstmal von Kletterern aus England geweckt wurden. Die beiden (w+m) kamen mit dicken Daunenjacken (es war ziemlich kühl) und sind dann eben mal zum Aufwärmen eine 7+ (mit Überhang) vorgestiegen. Später kamen dann bei eisigen Temperaturen noch einige 8er hinterher. Meine Meinung ist, dass wenn es kälter ist, die Hände eher wehtun. Und in diesen oberen Graden sind die Griffe nunmal sehr kantig. Nachdem die beiden einige Routen hochgesprintet sind, waren sie plötzlich wieder weg. (Zum nächsten Fels?). Das war so die Zeit, als wir uns langsam aus unseren Schlafsäcken herausbequemten…

Fazit: Super Gebiet, viel Spaß gehabt, Top!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: