Verfasst von: Thea | 25. August 2009

Sportklettern

Mir ist eine neue Idee gekommen, die Ferienlangeweile zu überwinden: Ich werde eine Serie anfangen, in der ich die Sparten des Bergsports beschreibe, in denen ich zu finden bin.

 

Sportklettern ist eine Art des freien Kletterns (d.h. ohne Hilfsmittel wie Leitern etc.), bei der es darauf ankommt, eher kurze Strecken (1-2 Seillängen) von Möglichst hoher Schwierigkeit zu überwinden.

– die Sicherungen sind in kurzen Abständen angebracht, da man sich häufig an der Leistungsgrenze befindet und es somit leicht zu Stürzen in das dynamische Seil kommen kann

– meist Bohrhaken, vereinzelt Klebe – und Sonstige Haken. Vorallem im Sandstein müssen viele Zwischensicherungen selbst gelegt werden, da dort kein Metall in den Fels darf (egal ob Mobile Sicherungen oder nicht)

– Gipfel stehen im Hintergrund

– Breiten – und Wettkampfsport (ab 2020 bei Olympia)

– In Kletterhallen,  und am Fels durchführbar (Buildering (Gebäudeklettern) wird nicht näher betrachtet)

-Vorsteigen, Nachsteigen und Topropeklettern (Seil hängt oben schon drin) möglich

– Unterteilung in Plaisirklettern (Genuss), Schwierigkeitsklettern, (Alpines Sportklettern*)

 

*Zum Alpinklettern wird es noch einen Extra-Artikel geben.

Advertisements

Responses

  1. meine welt … 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: