Verfasst von: Thea | 22. Juni 2009

Das alte Leid mit der Körpergröße und dem weit & hoch springen…

Heute im Sportunterricht:

 

Wir hatten aus 3 Kästen eine Art Treppe gebaut, dahinter Weichbodenmatten. Nach einigen Sprungübungen mit Knieanziehen, Arme hoch usw. packte Fr. H. ein Seil aus und hielt es auf eine, anscheinend unüberwindbare, Höhe, wo wir rüberspringen sollten: Wenn ich auf dem obersten Kasten stand, ging es mir etwa bis zur Brust. Dementsprechend hoch sah es also aus, wenn man auf dem Hallenboden stand. Alle dachten, dass dies nur ein Witz von ihr sei und beschwerten sich über die „ja so unerhörte Höhe“ und dass sie „ja viel zu klein seien“ (Was sollte ich sagen, ich bin die kleinste der Klasse).

Ende der Geschichte: Es war zu schaffen. Nicht ohne Stolz kann ich sagen, dass ich es geschafft habe. L., unsere Klassengrößte (ca. 1,80m), nicht.

Es kommt also auf die Anlaufgeschwindigkeit und die Sprungtechnik an. (Nicht in Zeitlupe die Stufen hoch…xD). Mir hats Spaß gemacht, weil ich endlich mal wieder im Sportunterricht sprinten durfte… x3

 

Morgen erwarten wir übrigens einen Gastbeitrag von Christl über eine typische Unterrichtsstunde bei einem gewissen Lehrer (*kram* *gruschtel* irgendwo muss auch noch eine Anekdote über diesen Lehrer auf meinem Tisch liegen, aber dazu später).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: